Damen Keuschheitsgürtel mit Vaginaldildo und Analdildo

Damen Keuschheitsgürtel mit Vaginaldildo und Analdildo sowie einem Analschild.

All unsere Keuschheitsgürtel für Damen können ohne großen Aufwand ganz einfach mit einem Analdildo und /oder einem Vaginaldildo ausgestattet werden.


Der Damenkeuschheitsgürtel hat als Basisversion immer ein Langloch in dem Frontschild wodurch der Urin herausbefördert wird. Gleichzeitig ist das Langloch am Frontschild auf dafür da um einen Vaginaldildo aufzunehmen. Das geschieht indem der Dildo in das Langloch des Frontschildes eingeführt wird und nach unten gleiten kann. Nun ist der Dildo im Frontschild an der hinteren Position angekommen.

Um einen Analdildo am Damen-Keuschheitsgürtel zu implementieren, muss der Keuschheitsgürtel ein entsprechendes Analschild bekommen. Dieses Analschild wird über einen Bolzen am Schrittband eingehangen und dann wird das Analschild durch diesen Bolzen nach oben gezogen und gleichzeitig der Analdildo eingesetzt und das Schild nun am hinteren Verschlusssystem fest verschlossen. Das ist alles was Sie tun müssen um einen Analdildo anzubringen.

Der Keuschheitsgürtel ist nun mit einem Vaginaldildo und einem Analdildo ausgestattet. Generell ist der Vaginaldildo an allen Keuschheitsgürteln für Damen anzubringen, wenn das Frontschild ein Langloch hat. Gleichzeitig sind diese Vaginaldildo an allen Modellen für Damen möglich außer der StraightLine. Bei diesem Modell ist das Frontschild nicht dafür vorgesehen.



Damen Keuschheitsgürtel mit Vaginaldildo



Unterschiedliche Analschilder für den Keuschheitsgürtel.
Standard-Analverschlussschild in schmaler Ausführung.



Analverschlussschild in breiter Ausführung die bis zum Rand des Silikonprofiles reicht.
Dieses breite Analverschlußschild ist nicht geeignet, wenn sich im Schritt des Damen-Keuschheitsgürtels noch ein D-Ring für zum Beispiel Schenkelbänder angebracht ist. Das breite Schild kann dann mit dem D-Ring kollidieren und nicht mehr eingehangen werden.


 

UA-84990487-1