Keuschheitsgürtel nach Erhalt richtig an den Körper anformen

Es ist wichtig Ihren neuen Keuschheitsgürtel an Ihre Körperkonturen anzupassen.

Die Anpassung und das Anformen des neuen Keuschheitsgürtels betrifft Damen wie Herren gleichermaßen. Nicht jede Körperkontur entspricht der anderen. Wie Sie sicher alle wissen, hat jeder von uns einen komplett unterschiedlichen Körper, wo keiner dem anderen gleicht. Genau hier setzen wir an, um Ihren neuen Keuschheitsgürtel nun mit ein wenig Anpassung an Ihren Körper optimal anzuformen. Auf dem Bild sehen Sie zwar einen Damen Keuschheitsgürtel, die Anpassung ist aber für Herren und Damen identisch und das Bild der Trägerin sollte nur als Beispiel dienen.

1.) Die Anformung an die Taille- bzw. Hüftform des Keuschheitsgürtels an den Träger/ die Trägerin.

Um einen optimalen Sitz im Bereich der Hüfte/Taille des Keuschheitsgürtels zu erzielen, müssen Sie sich nun den Keuschheitsgürtel anlegen. Dabei werden Sie feststellen, dass zwischen dem Taillenband/Hüftband und Ihrem Körper oft Stellen sind, welche mit mehr Druck am Körper anliegen und andere weniger stark, die oft sogar abstehen. Formen Sie nun mit Ihren Händen vorsichtig die Stellen des Bandes so, dass die eben genannten Stellen ausgeglichen werden und es zu einem angenehmen gleichmäßigen Druck um Ihre Taille/Hüfte kommt. Das ist sehr wichtig, wenn Sie den Keuschheitsgürtel für längere Zeit tragen möchten.

2.) Frontschild des Keuschheitsgürtels am Körper anformen.

Gehen Sie gleichermaßen, wie eben für das Taillenband beschrieben, auch für die Anformung des Frontschildes vor. Die Prozedur ist die gleiche, bei Männern wie bei Frauen. Es sollte dabei genaus so darauf geachtet werden, dass bei den Frauen das Frontschild sauber in stehender Haltung am Körper anliegt. Umso weniger Druckstellen gibt es später beim Tragen. Bei Männern ist das Frontschild so vorsichtig in die richtige Form zu biegen, damit die Penisröhre bequem am Penis und Peniswurzel anliegt und mit wenig Druck aufliegt.

3.) Das Schrittband Ihres Keuschheitsgürtels anformen.

Das Schrittband ist nach den gleichen Bedingungen so am Körper anzuformen, dass es gleichermaßen durch den Schritt geführt wird und im Analbereich sauber am Körper verläuft ohne große Abstände zum Körper zu erlangen. Formen Sie es auch mit einem kleinen Hohlkreuz am hinteren Teil Ihres Körpers an. Wenn diese grundlegenden Anpassungen abgeschlossen sind, steht einem Tragen Ihres neuen Keuschheitsgürtels nichts mehr im Wege.

Doch bitte immer daran denken! Ihr neuer Keuschheitsgürtel sollte zu Beginn nur wenige Minuten, dann vielleicht eine Stunde und dann wieder etwas länger am Körper getragen werden. Geben Sie Ihrem Körper die Zeit, damit er sich an den Keuschheitsgürtel langsam gewöhnen kann und Sie viel Freude damit haben werden. Leider werden diese Fehler in der Praxis immer wieder festgestellt und die Eingewöhnungzeit ist nicht ausreichend genug.

UA-84990487-1